Rosacea/Rosazea

Rosazea Pusteln an Wange und Stirn

Die Rosacea/Rosazea, auch Kupferfinne, Couperose oder Gesichtsröte genannt, ist eine häufige, aber harmlose, akneähnliche und entzündliche Hauterkrankung des Gesichts. Sie tritt bei Frauen und Männern etwa gleich häufig und meist in der zweiten Lebenshälfte auf. Jedoch ist der Verlauf bei Männern etwas schwerer. Man geht in Deutschland von 2-4 Millionen Betroffenen aus, wobei die Wenigsten davon wissen. Im Krankheitsverlauf kann es neben Rötungen zu Knötchen, Pusteln und Gewebeneubildungen kommen. Zusätzlich kann Juckreiz und Schmerzen auftreten.

Ursachen für Rosacea

Die Ursache der Rosacea ist nicht bekannt. Bei den Betroffenen besteht eine individuelle Veranlagung auf verschiedene Reize wie Emotionen, Stress, Hitze, Kälte, UV-Strahlung, Alkohol und Koffein unphysiologisch stark mit einer flushartigen, plötzlichen Gesichtsrötung zu reagieren. Der Ablauf der Erkrankung lässt sich in die folgenden drei Stadien aufteilen.

Krankheitsverlauf

In jedem Stadium kann die Rosacea stehen bleiben, sich intensiver ausbilden oder vereinzelte Stadien überspringen.

1. Stadium:

Aus diesem ersten Stadium der Rosacea mit dem „easy blushing/flushing“ vor allem der Nasen- und Wangenregion kann sich eine permanente Gesichtsröte mit erweiterten Gefäßen (= Stadium teleangiektaticum) entwickeln. Die Poren der Gesichtshaut sind vergrößert. Am häufigsten betroffenen Hautpartien sind die Wangen, die Stirn und manchmal auch Nasen- und Mundpartie. Aus diesem ersten Stadium, das unterschiedlich lange bestehen kann und häufig von den Betroffenen zunächst nicht bemerkt wird, entwickeln sich meist schubartig die weiteren zwei Stadien der Rosacea. 

2. Stadium:

Im zweiten Stadium treten zusätzlich entzündliche rote Erhabenheiten (Papeln) oder Pusteln sowie teilweise eine feine Schuppung im Bereich der geröteten Gesichtshaut auf (= Stadium papulosum bzw. papulopustulosum). Theoretisch kann die gesamte Gesichtshaut betroffen sein.

3. Stadium:

Im dritten Stadium entwickeln sich große entzündliche Knoten, eine diffuse Verdickung der Haut sowie eine Vergrößerung und Vergröberung der Talgdrüsen. Diese Talgdrüsenveränderungen können sehr ausgeprägt an der Nase, dem Kinn oder am Ohr auftreten und dort zur Ausbildung eines Rhinophyms (Knollennase) bzw. Gnato- oder Otophyms führen. Diese Sonderform der Rosacea, die entweder isoliert oder im Rahmen des Vollbildes der Rosacea auftreten kann, betrifft vor allem Männer und spricht auf die herkömmlichen Therapien der Rosacea nur schwer an. Die wirksamsten therapeutischen Maßnahmen sind in diesem Fall die innerliche Gabe von Isotretinoin und die operative Abtragung der Gewebsvermehrung.

Heilung, Therapien und Erfolge bei Rosacea

Heilung

Eine Spontanheilung tritt bei der Rosacea meist nicht ein, jedoch kann es vorübergehend zu einer Verbesserung des Hautbildes kommen. Voraussetzung hierfür ist, die auslösenden Faktoren wie übermäßigen Alkoholkonsum (insbesondere Rotwein), Kaffee, zu heiße und scharfe Speisen oder Getränke, Stress und die ungeschützte Aussetzung der Haut gegenüber UV-Strahlen sowie Kälte zu meiden.

Therapien

Sehr gute Therapieerfolge kann man, je nach Stadium, mit äußerlichen und innerlichen Breitbandantibiotika erzielen. Erweiterte Blutgefäße können auch durch eine entsprechende Laserbehandlung verbessert werden. Bei der Auswahl von Lichtschutzpräparaten sollten Betroffene auf eine möglichst wenig rückfettende Grundlage (Lotion oder Gel) sowie auf einen hohen bis sehr hohen Lichtschutz (LSF 30-50) geachtet werden.

Nachhaltige Erfolge

Bei leichteren Formen der Rosacea kommt es durch konsequentes Einhalten der beschriebenen Präventionsmaßnahmen meist zu einer deutlichen Besserung des Hautbildes mit Abblassen der Gesichtsrötung. Das Fortschreiten in weitere Stadien kann dadurch aufgehalten werden. Reichen diese Maßnahmen nicht aus, können sehr gute Behandlungserfolge mit innerlichem Antibiotika erzielt werden.

Dermakosmetische Basispflege bei Rosacea und Couperose:

Da bei der Rosacea meist eine Mischhaut bzw. fettige Haut vorliegt, sollten fettarme Grundlagen wie wasserhaltige Emulsionen mit einem hohen Wasser- und einem geringen Fettanteil (O/W-Cremes) als Basispflege verwendet werden. Die Spezialpflege SENSACEA bietet der Haut eine leichte, aber dennoch feuchtigkeitsspendende Pflege. Diese verbessert das durch Couperose und Rosacea geschädigte Erscheinungsbild der Haut sichtbar.

Die Fettproduktion der Haut kann mithilfe eines milden Reinigungsprodukts und eines beruhigenden Feuchtigkeitsserums reguliert werden. Zudem sind möglichst reizarme, duftstoff- und parabenfreie Texturen empfehlenswert. Als Basis-Pflege können Betroffene die Pflegeserie SENSACEA verwenden, welche speziell für Couperose und Rosacea entwickelt wurde.

Pflege bei Rosacea und Couperose

Die Pflegeserie SENSACEA:

SENSACEA ist eine innovative sowie leichte Gesichtspflege, die intensiv pflegt, gezielt die Symptome von Rosacea und Couperose bekämpft und somit das Hautbild verbessert. Die Pflegeserie besteht aus aufeinander aufbauenden Produkten für die tägliche Anwendung, die auf die Bedürfnisse von Rosacea und Couperose abgestimmt sind. Die ausgewählten Wirkstoffe wie Panthenol, Allantoin, Süßholzwurzelextrakt, Aloe Vera und Purpur-Rotalgen-Extrakt beruhigen die irritierten Hautpartien und reduzieren leichte bis mittelschwere Rötungen der Hautoberfläche. Die Produkte können therapiebegleitend bei leichter Rosacea und Couperose angewendet werden. Die vegane Systempflegeserie SENSACEA ist 100% ohne Parfüm, Farbstoffe, Silikone, PEG, Tierextraakte und somit auch für zu Allergien neigende Haut gut geeignet.

SENSACEA Mildes Reinigungsgel bei Rosacea

 

Mildes Reinigungsgel:

Das SENSACEA Reinigungsgel befreit mit seiner milden Formel die Haut von Make-up und Umweltrückständen. Bei regelmäßiger Anwendung kann eine nachhaltige Verbesserung der irritierten Stellen erzielt werden.

 

 

SENSACEA Beruhigendes Intensivserum bei Rosacea

Beruhigendes Intensiv-Serum:

Das beruhigende Intensiv-Serum ist die Soforthilfe gegen Rötungen und Irritationen bei hochsensibler Haut, Rosacea oder Couperose. Es kühlt die gereizten Stellen und mildert das Spannungs- und Hitzegefühl. Durch die leichte Formel zieht das Serum schnell ein und lässt sich optimal unter einem Make-up auftragen. Zusätzlich spendet das SENSACEA Intensiv-Serum Feuchtigkeit und wirkt schuppiger Haut entgegen.

SENSACEA Beruhigende Gesichtemulsion bei Rosacea

 

Beruhigende Gesichtsemulsion:

Aufbauend auf das Intensiv-Serum kann die beruhigende Gesichtsemulsion aufgetragen werden. Die leichte Textur mildert leichte bis mittlere Rötungen und kühlt das Hitzegefühl der Haut spürbar.

Zusatzpflege bei reifer Haut und Rosacea

 

Zusatzpflege:

Reife Haut ist anspruchsvoller und benötigt eine intensivere Pflege. Die Pflegeserie REGENERATIONE versorgt die mit den Jahren immer dünner werdende Haut mit Feuchtigkeit und Vitalstoffen. Durch die abbauenden Abwehrkräfte und Regeneration wird die Haut sensibler und die Haut verliert an Straffheit. Durch die natürlichen und milden Inhaltsstoffe kann die Serie REGENERATIONE  mit der Systempflegeserie SENSACEA kombiniert werden.